Berlin (dpa) - Die Siegesserie der San Antonio Spurs in der nordamerikanischen Profi-Basketballliga NBA ist gerissen. Nach zuletzt zehn Erfolgen nacheinander unterlagen die Texaner den Orlando Magic 101:123.

Dadurch rückten die spielfreien Dallas Mavericks mit ihrem deutschen Superstar Dirk Nowitzki in der Western Conference wieder etwas näher an den Spitzenreiter heran. San Antonio hat nun 25:4 Siege, Dallas 23:5. Die Miami Heat gewannen dank 35 Punkten von LeBron James bei den Phoenix Suns 95:83.