Seattle (dpa) - Der US-Flugzeugbauer Boeing will die Testflüge mit seinem Sorgenkind Dreamliner wieder aufnehmen. Die von einer Pannenserie verfolgte Boeing 787 war Anfang November nach einem Kabelbrand während eines Testflugs zu einer längeren Auszeit am Boden gezwungen worden.

Die Testflotte von sechs Maschinen soll jetzt wieder zu firmeninternen Überprüfungen starten, teilte Boeing am Donnerstag in Seattle mit. Im Januar hofften die Boeing- Verantwortlichen, ein neues Programm in Richtung Zulassung des Dreamliners aufzustellen.

Ursprünglich sollten die ersten Boeing 787 schon 2008 den Dienst bei diversen Fluglinien antreten. Nach immer neuen technischen Problemen wollte Boeing den Langstreckenflieger Mitte des ersten Quartals 2011 an die Kunden ausliefern, ehe der Kabelbrand zu neuen Verzögerungen führte.