Kabul (dpa) - In Nordafghanistan ist ein Anschlag auf ein Fahrzeug der deutschen Entwicklungszusammenarbeit verübt worden. Nach ersten Informationen war das Fahrzeug mit vier Personen besetzt, darunter ein deutscher Berater der KfW Entwicklungsbank. Das teilte das Entwicklungsministerium in Berlin mit. Der Mann wurde demnach schwer verletzt. Er wird im Bundeswehrcamp Marmal behandelt. Ein afghanischer Mitarbeiter sei leicht verletzt worden, hieß es.