Sydney (dpa) - Osttimors Regierungschef Xanao Gusmao hat Australien zum Abzug seiner Friedenstruppen aus dem Land im Pazifik aufgefordert. Nach Gusmaos Darstellung sei die Lage in dem Land inzwischen so stabil, dass eine ausländische Truppenpräsenz nicht mehr nötig sei, berichteten australische Medien. Die Bevölkerung frage inzwischen «nach Wasser, Straßen und Brücken», statt wie bisher nach der Armee und nach Überwachung. Osttimor war nach langjähriger Besetzung durch Indonesien erst 2002 unabhängig geworden.