Hannover (dpa) - Fünf ICE-Züge sind am frühen Morgen kurz hintereinander auf der Strecke Hannover-Berlin liegengeblieben. Der Grund seien vereiste Oberleitungen, sagte ein Sprecher der Bahn. Zwei der Züge seien inzwischen von Dieselloks nach Berlin geschleppt worden. Drei warteten auf die Weiterfahrt in die Hauptstadt. Die Bahn rechnet mit weiteren Einschränkungen. Eisregen und Blitzeis haben auch den Straßenverkehr in Deutschland teilweise lahmgelegt. Straßen wurden zu gefährlichen Rutschbahnen.