Berlin (dpa) - Schneewehen machen Straßen unpassierbar, erneut vereisen Oberleitungen der Bahn. Die Fahrt mit Auto oder Zug ist auch am ersten Weihnachtstag selten ein Vergnügen. Aber: Nur wenige wollen überhaupt verreisen, viele kuscheln sich lieber zu Hause ein.