Kabul (dpa) - Ein deutscher Entwicklungshelfer ist nach einem Anschlag in Nordafghanistan an seinen schweren Verletzungen gestorben. Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel sprach der Familie des Getöteten und dem Verletzten sein tief empfundenes Mitgefühl aus. Der feige Anschlag zeige einmal mehr die Gefahren auch des zivilen Wiederaufbaus in Afghanistan, so der Minister. Bei dem Attentat wurde auch ein afghanischer Mitarbeiter leicht verletzt.