Kabul (dpa) - Ein deutscher Entwicklungshelfer ist im Norden Afghanistans von Aufständischen getötet worden. Nach Angaben des Entwicklungsministeriums in Berlin erlag der Berater der KfW Entwicklungsbank im Bundeswehrcamp Marmal seinen schweren Verletzungen. Ein afghanischer Mitarbeiter wurde bei dem Anschlag leicht verletzt. Die Bundesregierung reagierte bestürzt. Kanzlerin Angela Merkel, Außenminister Guido Westerwelle und Entwicklungsminister Dirk Niebel verurteilten den Anschlag aufs Schärfste. Sie sprachen den Angehörigen ihr tiefes Beileid aus.