Berlin (dpa) - Der Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie erwartet durch den neuen Biosprit E10 keine zusätzlichen Preiserhöhungen für Autofahrer. Schließlich sei Ethanol nicht wesentlich teuerer als Benzin, sagte VDB-Präsident Claus Sauter. Außerdem habe die Mineralölindustrie selbst ein Interesse daran, E10 zu verkaufen, denn sie sei gesetzlich verpflichtet, Biokraftstoffe in den Markt zu bringen. Ab 1. Januar können Autofahrer - falls verfügbar - Sprit mit einer zehnprozentigen Beimischung von Ethanol tanken. 90 Prozent aller Fahrzeuge können E10 tanken.