Oberstdorf (dpa) - Elf deutsche Skispringer starten morgen im ersten Springen der Vierschanzentournee in Oberstdorf. Bei der Qualifikation zeigten die Schützlinge von Bundestrainer Werner Schuster eine so nicht erwartete Leistung. Vier DSV-Springer schafften den Sprung unter die Top Ten, wobei Felix Schoft mit 138 Meter den weitesten Satz des Tages stand und damit Vierter wurde. Martin Schmitt belegte Platz sechs. Auch Stephan Hocke und Richard Freitag landeten im Spitzenfeld.