Prenzlau (dpa) - Treibeis staut die Oder an. Der Landkreis Uckermark wird deshalb heute die zweithöchste Hochwasser-Alarmstufe 3 ausrufen. Betroffen ist nach Angaben des Hochwassermeldezentrums Frankfurt (Oder) ein etwa 16 Kilometer langes Flussstück unterhalb von Schwedt. Das Treibeis drückt von der Warthe aus Polen in die Oder. In den vergangenen Tagen hatten Eisbrecher das aufgestaute Eis bekämpft, damit das Wasser ungehindert ins Stettiner Haff fließen kann. An anderen Oderabschnitten gilt die niedrigste Alarmstufe 1.