Berlin (dpa) - In Deutschland werden wieder mehr Babys geboren. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres kamen fast 20 000 Kinder mehr auf die Welt als im Vergleichszeitraum 2009. Das ist ein Plus von 3,6 Prozent. Einen solch großen Zuwachs hatte es im gesamten vergangenen Jahrzehnt nicht gegeben. Das Bundesfamilienministerium lehnte eine politische Bewertung der Entwicklung unter Hinweis auf die noch vorläufige Datenlage aber ab. Die beliebtesten Namen für die Neugeborenen waren zuletzt Leon bei Jungen und Mia bei Mädchen.