Kopenhagen (dpa) - Der dänische Kronprinz Frederik lässt sich von den Terrorplänen gegen die Zeitung «Jyllands-Posten» nicht beeindrucken. Der 42-jährige Thronfolger besuchte am Abend das Verlagsgebäude des Blattes in Kopenhagen, um einen Sportlerpreis zu verleihen. Er sehe in dem Besuch keine Gefahr, sagte er dem Sender TV2 News bei seinem Eintreffen. Zuvor hatte die Polizei fünf mutmaßliche Terroristen festgenommen, die einen Anschlag auf die Zeitung geplant haben sollen.