Paris (dpa) - Zum sechsten und letzten Mal in diesem Jahr ist eine europäische Ariane-5-Rakete erfolgreich ins All gestartet und hat dort zwei Satelliten ausgesetzt. Die rund 50 Meter hohe Trägerrakete hat am Abend vom Raumfahrtzentrum Kourou im südamerikanischen Französisch-Guyana abgehoben. Nach etwa einer halben Stunde setzte sie einen spanischen und einen koreanischen Satelliten aus. Beide Satelliten haben eine Funktionsdauer von etwa 15 Jahren im All. Es war der 55. Flug einer Ariane-Rakete.