Stuttgart (dpa) - Im baden-württembergischen Landtag geht es heute wieder um das Thema Stuttgart 21. Der Untersuchungsausschuss zu dem harten Polizeieinsatz gegen eine Demonstration setzt seine Arbeit mit der Anhörung von Stuttgart-21-Gegnern fort. Dabei sollen Teilnehmer der Demonstration als Zeugen vernommen werden. Außerdem sind weitere Polizeibeamte als Zeugen geladen. Bei den Auseinandersetzungen im Schlossgarten am 30. September waren mehr als hundert Demonstranten verletzt worden. Der Ausschuss soll aufklären, ob die Polizei auf Veranlassung der Politik so hart durchgegriffen hat.