Düsseldorf (dpa) - Der verunglückte Wettkandidat Samuel Koch ist aus dem künstlichen Koma erwacht. Samuel Koch sei wach und orientiert, sagte der ärztliche Direktor der Düsseldorfer Uniklinik, Prof. Wolfgang Raab. Die Ärzte hätten einen Luftröhrenschnitt vorgenommen. Mit dem umfassenden Eingriff sollte eine Druckentlastung des Rückenmarks erreicht werden. Endgültige Aussagen zu dauerhaften Lähmungen wollte Raab noch nicht machen. Koch hatte sich am Samstag bei einem Wettunfall in der ZDF-Livesendung «Wetten, dass..?» an der Halswirbelsäule schwer verletzt.