Cancún (dpa) - Bundesumweltminister Norbert Röttgen erwartet heftige Auseinandersetzungen auf dem Klimagipfel in Cancún. Es gelte, die Verhandlungsstruktur zwischen den 194 Staaten für die Ministerrunde festzulegen, sagte Röttgen der Nachrichtenagentur dpa. Das sei immer mit Krach verbunden. Die Linie der Bundesregierung sei weiterhin, eine Lösung mit verschiedenen Einzelerfolgen anzustreben. Dazu gehören unter anderem ein Abkommen zum Waldschutz, um die Wälder als Kohlendioxidspeicher zu bewahren, die offizielle Bestätigung des Ziels und die Erderwärmung auf 2 Grad Celsius zu begrenzen.