Islamabad (dpa) - Bei einem Anschlag auf einem belebten Markt im Nordwesten Pakistans sind mindestens 15 Menschen getötet worden. Nach Krankenhausangaben wurden mindestens 25 weitere Menschen verletzt. Ein Polizeisprecher sagte, der Attentäter habe sich an einer Bushaltestelle an der Tür eines Minibusses in die Luft gesprengt. Auf dem Markt kauften vor allem Schiiten aus dem angrenzenden Stammesgebiet ein. Der Bus habe gerade dorthin losfahren wollen, als es zu der Detonation kam. Bisher hat sich niemand zu der Tat bekannt.