Santiago de Chile (dpa) - Ein Großfeuer in einem chilenischen Gefängnis hat mindestens 81 Häftlinge das Leben gekostet. Weitere 19 wurden verletzt, 14 von ihnen erlitten lebensgefährliche Verbrennungen. Das Feuer brach laut Polizei bei einem Streit zwischen Gefangenen aus. Das Unglück sei Ausdruck der prekären Verhältnisse im chilenischen Strafvollzug, hieß es. Vor dem Gefängnis in der Hauptstadt Santiago de Chile versammelten sich hunderte verzweifelte Angehörige. Sie verlangten Informationen über das Schicksal der Häftlinge.