Holzminden (dpa) - Ein SOS-Notsignal mit der Zimmerlampe hat ein Rentner aus Holzminden gesendet - mit Erfolg. Dreimal kurz, dreimal lang, dreimal kurz blinkte der gehbehinderte 87-Jährige. Er war in der Nacht in seiner Wohnung gestürzt und konnte nicht mehr alleine aufstehen. Mit dem Ein- und Ausschalten der Beleuchtung erzeugte er dann das internationale SOS-Signal. Eine Nachbarin deutete das Blinken richtig und rief die Polizei. Die Beamten halfen dem Rentner auf die Beine. Er ist unverletzt.