Washington (dpa) - Die USA werden die massiven Angriffe auf die Webseiten der Kreditkartenunternehmen Mastercard und Visa durch Wikileaks- Anhänger untersuchen. Das sagte US-Justizminister Eric Holder in Washington nach einem Treffen mit EU-Offiziellen aus den Bereichen Sicherheit und Justiz. Die Online-Auftritte der Kreditkarten-Firmen waren durch koordinierte Hackerangriffe lahmgelegt worden, auch die Homepage der konservativen US-Politikerin Sarah Palin. Nach Einschätzung von Experten wurde der Angriff von Angehörigen einer Bewegung ausgeführt, die sich «Anonymous» nennt.