Berlin (dpa) - Die Spitzen der schwarz-gelben Koalition wollen heute in Berlin bei der Lösung einiger Streitfragen vorankommen. Bei dem Treffen im Kanzleramt steht neben einem einfacheren Steuerrecht und der Bundeswehrreform auch das Thema Fachkräftemangel auf der Tagesordnung. In Sachen Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland ist allerdings kein Kompromiss in Sicht. Die FDP fordert eine Absenkung der Mindesteinkommensgrenze für qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland. Die Union will stattdessen lieber die Ausbildung hierzulande verbessern und attraktivere Arbeitsbedingungen schaffen.