München (dpa) - Bayern läuft gegen eine mögliche Zusammenlegung von Bundespolizei und Bundeskriminalamt Sturm. Er lehne das strikt ab, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. Er werde einer solchen «Mammut-Polizei» des Bundes nicht zustimmen. Herrmann sieht dabei auch verfassungsrechtliche Fragen der Zusammenarbeit von Bund und Ländern berührt. Er stellte sich damit gegen Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Der hatte den entsprechenden Vorschlag einer Expertenkommission als «überzeugend, bedenkenswert und verfolgenswert» gelobt.