Berlin (dpa) - Vier für Opel: Die Bundesländer wollen Staatshilfen allein stemmen. Dafür wollen sie ihre Bürgschaften aufstocken. Kanzlerin Angela Merkel musste eingestehen, dass es keine Möglichkeit mehr für direkte Bundeshilfen gibt. Zuvor hatte sie den Eindruck erweckt, es gebe noch Spielraum auf Bundesseite. Opel braucht inzwischen deutlich weniger Garantien als die von Wirtschaftsminister Rainer Brüderle abgelehnte Bürgschaft von 1,1 Milliarden Euro. Opel- Chef Nick Reilly bezifferte die Lücke auf etwa 400 Millionen Euro.