Berlin (dpa) - Angela Merkel nimmt die Rettung von Opel selbst in die Hand: Die Kanzlerin will mit den Ministerpräsidenten der betroffenen Bundesländer nach einer Lösung für die angefragte Milliarden-Unterstützung suchen. Gestern hatte Wirtschaftsminister Rainer Brüderle eine Bundesbürgschaft strikt abgelehnt. Nach Informationen der dpa sind jetzt Hilfen der Europäischen Investitionsbank für Opel im Gespräch. Eine andere Möglichkeit wäre, dass die Bundesländer sich stärker an Hilfen für Opel beteiligen.