Berlin (dpa) - Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck hat die Entscheidungsfindung der Bundesregierung über Finanzhilfen für Opel kritisiert. Für heute ein Gespräch der betroffenen Länder mit Kanzlerin Angela Merkel anzusetzen, während das Wirtschaftsministerium gestern bereits eine Entscheidung verkündet habe, sei einer Bundesregierung nicht würdig. Das sagte Beck im Deutschlandfunk. Der Länderchef betonte, Rheinland-Pfalz sei durchaus bereit, einen Beitrag zur Rettung von Opel zu leisten. Er hoffe auf einen Vorschlag der Kanzlerin, um Arbeitsplätze zu sichern.