Uruguay als erstes Team im Viertelfinale

Port Elizabeth (dpa) - Uruguay steht bei der Fußball-WM in Südafrika als erste Mannschaft im Viertelfinale. Die Mannschaft von Trainer Oscár Tabarez gewann am Samstag in Port Elizabeth gegen Südkorea durch einen Doppelschlag von Luis Suárez (8./80. Minute) mit 2:1 (1:0). Für den zwischenzeitlichen Ausgleich der Asiaten hatte Lee Chung-Yong (68.) gesorgt. Uruguays Gegner in der Runde der besten Acht ist am kommenden Freitag der Sieger der Partie Ghana gegen die USA.

Abschlusstraining mit Schweinsteiger und Boateng

Bloemfontein (dpa) - Bastian Schweinsteiger und Jérome Boateng haben am Samstag am Abschlusstraining der Fußball-Nationalmannschaft für das WM-Achtelfinale gegen England teilgenommen. Die beiden angeschlagenen Akteure absolvierten auf dem Trainingsgelände der Universität von Bloemfontein gemeinsam mit ihren 20 einsatzfähigen Kollegen zumindest das Aufwärmprogramm. Schweinsteigers Einsatz am Sonntag ist wegen einer Muskelverhärtung im rechten Oberschenkel gefährdet. Boateng klagt über eine verhärtete Wade. Definitiv ausfallen wird der Stuttgarter Cacau wegen einer Bauchmuskelzerrung. Für ihn dürfte Miroslav Klose nach verbüßter Sperre als Stürmer in die deutsche Startelf zurückkehren.

Elite-Einheiten sichern Spiel Deutschland-England

Johannesburg (dpa) - WM-Gastgeber Südafrika wird den WM-Klassiker Deutschland gegen England am Sonntag (16.00 Uhr) in Bloemfontein mit Elite-Einheiten absichern. Polizeisprecherin Sally de Beer erklärte nach Medienberichten vom Samstag, es sei zudem eine umfangreiche Ausrüstung für die Sicherheitskräfte an den Spielort gebracht worden. Das Achtelfinal-Duell, bei dem auch der deutsche Innenminister Thomas de Maiziére (CDU) im Stadion sitzen wird, ist von den den WM- Gastgebern zum Risikospiel erklärt worden.

FIFA feiert WM-Halbzeit: «Erwartungen übertroffen»