Seoul (dpa) - Das kommunistische Nordkorea hat überraschend einen Führungswechsel in der herrschenden Arbeiterpartei angekündigt. Das Politbüro des Zentralkomitees der Partei werde Anfang September zusammentreten, um «ihr höchstes Führungsgremium zu wählen», berichtet die staatliche Nachrichtenagentur KCNA. Das Treffen könnte nach Meinung von Beobachtern dem Regime in Pjöngjang auch dazu dienen, die Nachfolge an der Spitze des Staates vorzubereiten. Der gesundheitlich angeschlagene Machthaber Kim Jong Il bereitet nach südkoreanischen Berichten alles für seinen jüngsten Sohn vor.