Berlin (dpa) - Bei der Bundespräsidentenwahl übermorgen kann Christian Wulff offenbar mit der vollen Unterstützung der FDP rechnen. Partei-Chef Guido Westerwelle geht davon aus, dass die Liberalen praktisch geschlossenen für den Kandidaten der schwarz- gelben Koalition stimmen werden. Bei der FDP gebe es nur «drei, vier, vielleicht fünf» Wahlfrauen und -männer, die für den rot-grünen Gegenkandidaten Joachim Gauck stimmen, sagte Westerwelle in Berlin. Mit Wulff bekomme man einen hervorragenden Bundespräsidenten.