Rüsselsheim (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel und die Unions- Fraktionschefs haben die Notwendigkeit staatlichen Sparens betont. Haushaltskonsolidierung sei kein Selbstzweck, sagte Merkel bei einem Treffen in Rüsselsheim. Das sei Zukunftspolitik. Nach Ansicht der Kanzlerin muss die Konsolidierung auch dann fortgesetzt werden, wenn die Nettoneuverschuldung niedriger ausfällt als erwartet. Ähnlich äußerte sich auch der Vorsitzende der CSU im bayerischen Landtag, Georg Schmid. Weiteres Thema ist unter anderem die Bildungspolitik.