Los Angeles (dpa) - US-Regisseur Spike Lee, der zuletzt den Kriegsfilm «Miracle at St. Anna» drehte, hat nun den Action-Thriller «Nagasaki Deadline» ins Visier genommen. Die Story dreht sich um einen FBI-Agenten, der von persönlichen Problemen geplagt wird.

Gleichzeitig muss er einen historischen Code entschlüsseln, der dabei helfen soll, einen Terroranschlag zu vereiteln. «Variety» zufolge sind die Autoren David and Peter Griffiths («Die Stunde des Jägers», «Collateral Damage») als Produzenten beteiligt. Beim Schreiben half auch William Broyles mit, der zuvor die Drehbücher für «Untreu», «Planet der Affen« und «Verschollen» lieferte. In Deutschland brachte Lee zuletzt den Thriller «Inside Man» mit Denzel Washington, Clive Owen und Jodie Foster in den Hauptrollen auf die Leinwand.