Atteridgeville (dpa) - Der leicht angeschlagene Fußball- Nationalspieler Lukas Podolski soll schon morgen beim Training der DFB-Auswahl wieder dabei sein. Es sei nichts Schlimmes, ließ die medizinische Abteilung des Deutschen Fußball-Bundes ausrichten. Der Kölner musste das Training wegen einer Muskelverhärtung vorzeitig beenden. Dies sei aber eine «reine Vorsichtsmaßnahme» gewesen, sagte ein DFB-Sprecher. Für einen Einsatz Podolskis im WM-Viertelfinale am Samstag gegen Argentinien soll keine Gefahr bestehen.