Frankfurt/Main (dpa) - Wolfgang Stark ist Deutschlands Schiedsrichter des Jahres. Der 40-Jährige aus dem bayerischen Ergolding wurde vom Schiedsrichter-Ausschuss des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) gewählt.

Sein WM-Debüt feiert Stark bei der Partie Argentinien gegen Nigeria in Johannesburg. «Stark hat in der vergangenen Saison sehr gute Leistungen in schwierigen Bundesligaspielen und auf europäischer Ebene gezeigt und ist zu Recht von der FIFA für die WM 2010 in Südafrika nominiert worden», sagte der Vorsitzende der neuen DFB-Schiedsrichter- Kommission, Herbert Fandel, in Frankfurt am Main. Stark leitet seit 1997 Spiele in der Bundesliga, seit 1999 ist er auch international für UEFA und FIFA im Einsatz.

Zur Schiedsrichterin des Jahres wählte der Ausschuss Bibiana Steinhaus aus Hannover. «Sie hat sich in der 2. Bundesliga als zuverlässige Unparteiische etabliert», erklärte Fandel. Steinhaus gewann die Wahl bereits in den Jahren 2007, 2008 und 2009. International leitete die Hannoveranerin 15 Frauen-Länderspiele und zwölf Begegnungen im Europapokal-Wettbewerb der Frauen.