Berlin(dpa) - Das Thema Opel sorgt für Streit innerhalb der Bundesregierung. Kanzlerin Angela Merkel will den Autobauer doch noch mit Staatshilfen unterstützen. Sie geht damit auf Konfrontationskurs zur FDP und Wirtschaftsminister Rainer Brüderle. Der hatte zuvor eine Milliarden-Bundesbürgschaft für Opel strikt abgelehnt. Merkel will sich an diesem Donnerstag mit den Ministerpräsidenten der vier Opel- Länder treffen und darüber beraten, wie geholfen werden kann. Opel- Chef Nick Reilly will trotz der Absage Brüderles am Sanierungsplan festhalten. Standortschließungen soll es laut Reilly nicht geben.