Berlin (dpa) - In der Union wird immer mehr Kritik am Sparpaket der Regierung laut. Bundestagspräsident Norbert Lammert sagte der «Rheinischen Post», er hätte sich gewünscht, dass auch Spitzenverdiener einen besonderen Beitrag zu leisten hätten. Auch der Präsident des CDU-Wirtschaftsrats, Kurt Lauk, forderte in der «Berliner Zeitung», dass hier nachgesteuert werde. Der Bundestag befasst sich heute mit dem geplanten Sparpaket. Auf Verlangen von SPD und Grünen soll in einer «Aktuellen Stunde» über die Einschnitte vor allem bei Arbeitslosen und Eltern debattiert werden.