Berlin (dpa) - Schwarz-Gelb hat Steuerentlastungen für normale Einkommen trotz des Sparpakets nicht zu den Akten gelegt. Es sei weiter ein Anliegen der Koalition, den Tarifverlauf für normale Einkommen abzuflachen, hieß es in Regierungskreisen. Union und FDP hatten im Koalitionsvertrag weitere Entlastungen vor allem für untere und mittlere Einkommen vereinbart. Das hatte Kanzlerin Angela Merkel wegen des Spardrucks auf Eis gelegt. In der Union wird gefordert, Spitzenverdiener zugunsten geringerer Einkommen stärker zu belasten.