Berlin (dpa) - Das 80-Milliarden-Sparpaket gerät in der Union zunehmend in die Kritik. Immer mehr fordern eine stärkere Belastung von Spitzenverdienern. Bundestagspräsident Norbert Lammert und der CDU-Wirtschaftsflügel halten das Sparpaket für sozial unausgewogen. Der Wirtschaftsrat ist unter Bedingungen offen für eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ist gegen grundsätzlichen Änderungen am Sparpaket.