Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Philipp Rösler will Hausärzte bei künftigen Honorarerhöhungen nicht besserstellen als andere Mediziner. Von deren Überlegungen, aus Protest dagegen ihre Kassenzulassungen zurückzugeben, zeigt er sich unbeeindruckt. «Die Menschen würden es zurecht nicht tolerieren, wenn für einzelne Gruppierungen Ausnahmen gemacht würden», sagte Rösler der «Passauer Neuen Presse». Das Gesundheitssystem in den kommenden Jahren robuster aufzustellen, sei eine Gemeinschaftsaufgabe.