Hamburg (dpa) - FDP-Chef Guido Westerwelle dringt auf eine rasche Umwandlung der Bundeswehr in eine Freiwilligenarmee. Er halte ein Ende der Wehrpflicht in dieser Wahlperiode für möglich, sagte Westerwelle dem «Hamburger Abendblatt». Dabei gehe es ihm nicht um Einsparungen, sondern um Wehrgerechtigkeit. Es könne nicht sein, dass nur noch 16 Prozent eines Jahrgangs ihren Wehrdienst ableisten, während viele andere in der Zeit ihre beruflichen Chancen verbessern könnten. Westerwelle begrüßte, dass sich auch Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg mit dieser Frage beschäftige.