Karlsruhe (dpa) - Niederlage für den Energieversorger EWE: Der Bundesgerichtshof hat Gaspreiserhöhungen des Oldenburger Energieversorgers für klagende Sondervertragskunden teilweise für unwirksam erklärt. Das Urteil betrifft Preiserhöhungen seit April 2007. Ein BGH-Sprecher sprach von bundesweit verbraucherschützender Wirkung. Gasversorger müssten jetzt ihre Preisanpassungsklauseln daraufhin überprüfen, ob sie die gesetzliche Gasbezugsverordnung eins zu eins umsetzen.