Köln (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Marcel Müller von den Kölner Haien wechselt zu den Toronto Maple Leafs in die nordamerikanische Profiliga NHL. Der 22 Jahre alte Stürmer unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei den Kanadiern. Das teilte der 13-malige Stanley-Cup-Gewinner mit.

Der gebürtige Berliner erzielte in der vergangenen Saison in 53 Spielen 24 Tore und kam bei Olympia 2010 sowie der Heim-Weltmeisterschaft vor zwei Monaten zum Einsatz. «Es ist der Traum jedes Eishockeyspielers, die Herausforderung NHL anzunehmen. Ich hoffe, dass ich mich durchbeißen kann», erklärte Müller in einer Mitteilung der Haie. «Sollte ich irgendwann nach Deutschland zurückkehren, ist Köln die klare Nummer eins», fügte er hinzu. Sein einstiger Vereinskollege Philip Gogulla hatte den Sprung in die NHL nicht geschafft und spielt in der neuen Saison wieder für die Haie.

Müller könnte zunächst für die Toronto Marlies in der zweitklassigen American Hockey League auflaufen. «Ich nehme an, dass er seine Zeit mit den Marlies braucht. Aber das liegt an ihm», wird Maple-Leafs-Manager Brian Burke von der Internetausgabe der Zeitung «Toronto Star» zitiert.

«Die Tür steht für Marcel bei den Haien immer offen», betonte Haie-Geschäftsführer Thomas Eichin, der sich nicht überrascht vom Wechsel zeigte. «Marcel Müller hatte seit längerem zahlreiche Angebote aus Nordamerika, durch seine Leistungen in den letzten Monaten, bei den Olympischen Spielen und der WM hat er sich aufgedrängt.» Die Haie erhalten gemäß dem neuen Transferabkommen zwischen Deutschem Eishockey-Bund (DEB) und Deutscher Eishockey-Liga (DEL) mit der NHL 225 000 Dollar Ausbildungsentschädigung.