Athen (dpa) - Auch die Griechen leiden unter einer Hitzewelle mit Temperaturen bis 39 Grad Celsius. Betroffen sind vor allem die mittelgriechischen Regionen um die Hauptstadt Athen und die Halbinsel Peloponnes. Die Hitzewelle werde bis zum Wochenende andauern, hieß es vom griechischen Nationalen Wetteramt. Heisse Luftmassen aus der Sahara verursachten das Phänomen. Touristen und älteren Menschen wurde geraten, weite und helle Baumwollkleidung zu tragen, viel Wasser und keinen Alkohol zu sich zu nehmen und sich nicht lange in der Sonne aufzuhalten.