Offenbach (dpa) - Am Samstag ist es in der Westhälfte wechselnd bewölkt mit nur vereinzelten Schauern und Gewittern. Am Nachmittag zeigt sich dann schon wieder meist die Sonne.

In der Osthälfte muss dagegen verbreitet mit teils schweren Gewittern gerechnet werden, die von Hagel, Starkregen und schweren Sturmböen begleitet sein können. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 25 Grad im Westen und bis zu 31 Grad im Osten. Der von Gewitterböen abgesehen meist schwache Wind kommt im Osten anfangs noch aus Süden, sonst dreht er auf West bis Nordwest und frischt auf.

In der Nacht zum Sonntag gibt es im Osten und Südosten noch verbreitet Gewitter. Am östlichen Alpenrand kann es längere Zeit regnen. Sonst ist es nur gering bewölkt oder klar und es bleibt trocken. Die Temperatur geht auf Werte zwischen 18 Grad im Osten und bis zu 11 Grad im Westen zurück.