Bischöfin Maria Jepsen tritt zurück

Hamburg (dpa) - Die Bischöfin der Nordelbischen Kirche, Maria Jepsen, gibt auf. Sie erklärte in Hamburg ihren Rücktritt. Ihre Glaubwürdigkeit werde angezweifelt, sagte Jepsen. In den vergangenen Tagen war die evangelische Bischöfin im Zusammenhang mit Missbrauchsvorwürfen gegen einen Pastor in Ahrensburg bei Hamburg in die Kritik geraten. Er soll vor allem in den 80er Jahren heranwachsende Jungen und Mädchen missbraucht haben. Die Bischöfin will von den Vorwürfen erst im Frühjahr 2010 erfahren haben; nach Medienberichten hatte sie jedoch bereits 1999 einen Hinweis erhalten.

Deutschland und China bauen neues Vertrauen auf

Peking (dpa) - Ende der Eiszeit: Die beiden Exportnationen Deutschland und China wollen ihre Zusammenarbeit verbessern und neues Vertrauen aufbauen. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte nach einem Treffen mit Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao in Peking, die Beziehungen beider Länder werden auf eine völlig neue Grundlage gestellt. Die Kanzlerin und Wen legten ein 28 Punkte-Kommuniqué vor, das eine engere Zusammenarbeit unter anderem in Wirtschaft, Politik und speziell auch beim Klimaschutz vorsieht. 2007 hatte Merkel mit ihrem Empfang des Dalai Lama im Kanzleramt Peking schwer verärgert.

Guttenberg besucht Bundeswehr in Kundus

Kundus (dpa) - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat bei einem Bundeswehr-Besuch in Nordafghanistan einen Eindruck von den Gefahren des Einsatzes für die Soldaten bekommen. Ein Abstecher zu den deutschen Kampftruppen in der Unruheprovinz Baghlan wurde aufgrund von Gefechten mit den radikal- islamischen Taliban abgesagt. Der Minister war mit einem Hubschrauber zu den Soldaten unterwegs, als er die Nachricht bekam. Es wäre der erste Besuch eines Truppenteils in Afghanistan außerhalb der Feldlager gewesen.

Familienministerin: Elterngeld-Sonderregelung geplant