Karlsruhe (dpa) - Bürgerrechtler wollen heute in Karlsruhe eine Verfassungsbeschwerde gegen die Volkszählung 2011 einreichen. Sie wollen dabei mehr als 13 000 Unterstützerunterschriften beim Bundesverfassungsgericht abgeben. Der Protest richtet sich gegen die Erfassung persönlicher Daten bei der geplanten Volkszählung im kommenden Jahr. Im Gegensatz zu früheren Zählungen soll dabei nur ein Teil der Bevölkerung direkt befragt werden. In der Bundesrepublik gab es zuletzt 1987 eine von vielen Protesten begleitete Volkszählung.