Berlin (dpa) - Lou Bega will es noch einmal wissen: Einen Sommer lang tanzte die ganze Welt nach seinem «Mambo No.5» (1999). Jetzt steigt der gebürtige Münchner ums Rennen um den Sommerhit 2010 wieder ein, nachdem die Fußballhymnen langsam den Weg frei machen.

Der schnöde Mammon ist es nicht, der ihn ins Studio trieb, denn den rollenden Rubel von einst hat Lou Bega gut angelegt, wie er vor einiger Zeit dpa-Video verriet. So kann er das Ganze ganz entspannt angehen.

Entspannt ist auch seine neue Single «Sweet Like Cola». Nachdem er vor kurzem mit dem Song «Boyfriend» nach einer längeren Pause bereits von sich hören ließ, zieht er jetzt nach. Lou Bega, immer noch ein lässiger, smarter Typ, an dem die Zeit scheinbar spurlos vorbeigegangen zu sein scheint, auch wenn die Stimme etwas rauer geworden ist, hat genau den richtigen moderaten Rhythmus für diese hohen Temperaturen getroffen.

www.lou-bega.com