FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich am Freitag über der Marke von 1,29 US-Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,2906 Dollar. Ein Dollar war 0,7747 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,2850 (Mittwoch: 1,2817) Dollar festgesetzt.

Gute europäische Stimmungsindikatoren hatten den Kurs des Euro bereits am Donnerstag in die Höhe getrieben. Weitere Stimmungsindikatoren der Industrie werden am Freitag aus Deutschland und Belgien veröffentlicht. Nach den positiven Überraschungen am Vortag sollten die Erwartungen für das deutsche Ifo-Geschäftsklima aus Sicht der Landesbank Hessen-Thüringen nicht zu tief gesteckt sein. Gleichzeitig lastet laut Händlern allerdings auch die Unsicherheit über den Ausgang der Stresstests bei Banken in Europa etwas auf dem Markt. Die Ergebnisse sollen nach Börsenschluss in Europa veröffentlicht werden.