Sydney (dpa) - Rund einen Monat nach ihrer Verlobung haben der britische Filmstar Orlando Bloom (33) und das australische Topmodel Miranda Kerr (27) Hochzeit gefeiert.

Der Mädchenschwarm Bloom, bekannt als romantischer Held in Filmen wie «Fluch der Karibik» oder «Herr der Ringe», gab dem «Victoria's Secret»-Model Kerr in kleinstem Kreis das Jawort, wie erst am Freitag bekannt wurde. Verraten wurde die Heirat durch das Kaufhaus David Jones in Sydney. Dort hätte Kerr in dieser Woche einen Model-Einsatz gehabt, sie erschien aber nicht. Den Ort und genauen Zeitpunkt des Festes nannte das Unternehmen nicht.

Das Paar befand sich am Freitag bereits in den Flitterwochen. «Wir haben das schon eine Weile geplant, aber leider fiel das einzige mögliche Zeitfenster für unsere Hochzeitsreise in die Modewoche von David Jones», entschuldigte Kerr ihr Fehlen. «David Jones gab mir freundlicherweise frei, damit wir unsere Hochzeit im kleinen Rahmen feiern und auf Hochzeitsreise gehen können.» 

Bloom und Kerr hatten sich vor gut drei Jahren am Rande einer Modeshow in New York kennengelernt, wo Kerr in Unterwäsche über den Laufsteg schritt. Im Lauf der Zeit soll Bloom seiner Liebsten mehrmals Anträge gemacht haben, aber erst im Juni antwortete sie mit «Ja».

Beide hatten immer wieder betont, dass sie nur das Nötigste aus ihrem Privatleben verraten möchten. Kerr sagte kürzlich sogar, dass sie es beide genießen würden, einfach nur verlobt zu sein - damit hat das Paar seine Fans und die Presse wohl hinters Licht geführt, um in Ruhe und ohne Blitzlicht zu heiraten.