Belgrad (dpa) - Serbien ist geschockt über die Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs zur Unabhängigkeit des Kosovo. Das Gericht hatte entschieden, die Unabhängigkeitserklärung sei mit dem Völkerrecht vereinbar. Die Medien in Serbien reagieren mit Trotz: «Die Schlacht um Kosovo geht weiter», titelt die Zeitung «Press». Die größte serbische Zeitung «Blic» schreibt, es habe sich gezeigt, dass das Gericht keine unabhängige Institution sei. Die Serben im benachbarten Bosnien drohen mittlerweile, das Gutachten für sich auszunutzen und sich nun ebenfalls abspalten.