Nairobi/Kinshasa (dpa) - Mehr internationale Hilfe für den Kongo fordert der Leiter des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR, Antonio Guterres. Der Schutz von Zivilisten im Kongo sei eine nationale und internationale Priorität, sagte er nach dem Besuch eines Flüchtlingslagers im Osten des Landes. Während im Ostkongo die Sicherheitslage weiter angespannt ist, hält er die Äquatorialprovinz inzwischen für stabil genug, um eine Rückkehr von mehr als 100 000 Flüchtlingen aus dem Nachbarland Kongo-Brazzaville einzuleiten.